Voraussetzungen für eine Berufung

„Auch wenn Sie aktuell noch nicht alle Voraussetzungen für eine Berufung erfüllen, bewerben Sie sich schon jetzt und holen das Fehlende nach, statt die Chance auf Ihren Traumjob zu verpassen.“

Prof. Dr. Ursula Müller
Methoden der Sozialen Arbeit
Hochschule Kempten

Für eine HAW-
Professur ist keine Habilitation erforderlich!

5 Jahre Berufspraxis nach Ihrem ersten Hochschulabschluss sind notwendig – mind. 3 davon außerhalb einer Hochschule.

Sofern Sie alle Berufungsvoraussetzungen für eine HAW-Professur bereits zum Zeitpunkt der Bewerbung erfüllen, ist dies die optimale Ausgangssituation für eine Bewerbung.

Sie können sich bereits bewerben, wenn beispielsweise noch einige Monate Berufspraxis, die Disputation oder der Druck der Dissertation fehlen. Denn ein Berufungsverfahren – von der Ausschreibung bis zur Besetzung der Professur – zieht sich in der Regel einige Monate, da bleibt noch ausreichend Zeit, das ein oder andere nachzuholen bzw. nachzureichen.

Voraussetzungen
und Kompetenzen

1. Formale Voraussetzungen*

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Lehrerfahrung, also den Nachweis der pädagogischen Eignung durch Erfahrung in Lehre oder in der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • Besondere Befähigung zu wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeit. Nachweis durch Promotion oder promotionsadäquate Leistungen z.B. wissenschaftliche Veröffentlichungen (bei Architektinnen, Designerinnen etc.: Nachweis durch Preise/Auszeichnungen/ Ausstellungen)
  • Mindestens fünfjährige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss, davon mindestens drei Jahre außerhalb einer Hochschule

* Art. 7 Abs. 3 BayHSchPG

2. Fachliche Kompetenzen

Neben den formalen hochschulrechtlichen Voraussetzungen sind vor allem die fachlichen Voraussetzungen sowie auch die pädagogischen und didaktischen Kompetenzen ausschlaggebend.

Im Einzelfall entscheiden vor allem die passende Fachrichtung sowie die direkte Schnittstelle zur Praxis. Sowohl Ihr Studiengang als auch Ihre Berufspraxis sollten einschlägig sein.

3. Soziale Kompetenzen

Neben hochschulrechtlichen und fachlichen Voraussetzungen spielen auch soziale Kompetenzen eine wichtige Rolle wie Kommunikations- und Führungskompetenzen, Kooperationsfähigkeit, Organisationstalent etc.

Stellen Sie sich als qualifizierte und engagierte potentielle Kollegin dar, die bereit ist, sich aktiv in Lehre, Forschung und Hochschulmanagement einzubringen.

Prof. Dr. Denise Fischer
International Business
OTH Amberg-Weiden

Brauchen Sie noch Unterstützung? Schauen Sie sich unsere Förderprogramme an!

Um die Förderung von Frauen für eine erfolgreiche akademische Karriere – insbesondere an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) – zu unterstützen, hat die LaKoF Bayern/HAW ein spezielles Förderprogramm mit entsprechenden Maßnahmen entwickelt, das Sie auf Ihrem individuellen Karriereweg zu einer HAW-Professur begleitet.

Unter anderem auch das Förderprogramm „rein-in-die-hörsäle“, mit drei verschiedenen Angeboten, das Sie bei Ihrer Qualifizierung für eine HAW-Professur unterstützt.

Sie erfüllen bereits alle Voraussetzungen für eine Berufung? Dann bewerben Sie sich jetzt direkt bei einer HAW. Passende Stellenangebote in Bayern finden Sie hier!

Seitenbeginn